comeniuscape.de
Finalist des MEDIDAPRIX 2001

Die Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW) schreibt seit dem Jahr 2000 jährlich einen internationalen Wettbewerb aus, um didaktisch motivierte Medienprojekte zu unterstützen, die einen besonderen Beitrag zur Qualitätssicherung an der Hochschule leisten.

Dieser wird vom östereichischen Bundesministerium für Wissenschaft und Verkehr (bm:bwk), dem deutschen Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung (BMBF) und dem Schweizerischen Bundesamt für Bildung und Wissenschaft (BBW) finanziell ausgestattet. (Quelle: http://www.medidaprix.org)

Dieses Jahr konnten sich acht Projekte von 158 Teilnehmern für das Finale in Hildesheim qualifizieren. Unter den Finalisten: comeniuscape.de

Lesen Sie hier die offizielle Kurzbeschreibung des Projektes:

comeniuscape.de - Eine praxistaugliche Plattform für das Online-Studium

comeniuscape.de ist eine alltagstaugliche Plattform für Bildungsveranstaltungen, die vielfältig anwendbar, und ausbaufähig ist. Sie ermöglicht den schnellen Austausch von Texten, Diskussionsbeiträgen und Kommentaren und bildet dessen Verlauf in für die Beteiligten übersichtlichen Linien ab.

Das Internet macht die Bildung ortsunabhängiger. Die didaktische Struktur von comeniuscape.de ergänzt diesen Vorteil durch eine Asynchronität, die die Integration von Bildung in das Zeitverhalten berufstätiger Menschen erleichtert. Die Entwicklung von Comeniuscape.de wurde auf die Bedürfnisse seiner Nutzer abgestimmt, technische Eitelkeiten seitens der Entwickler wurden gezielt vermieden.
Die Seminarbeteiligten d. h. Professoren und Studierende werden nicht mit einer hohen Eingangschwelle konfrontiert. Die Kompetenzen für eine erfolgreiche Teilnahme an einem Internetseminar sind im Rahmen eines eintägigen Einführungsworkshops problemlos einzuüben
.
Da während der gesamten Entwicklungszeit die Studierenden nicht nur "berücksichtigt" wurden, sondern an prägender Stelle in die Arbeit einbezogen waren, erfreut sich comeniuscape.de einer großen Nutzerfreundlichkeit.
Eine Besonderheit ist der Verbund der Projektpartner. Betreiber der Plattform ist der gemeinnützige Förderverein für Jugend und Sozialarbeit e.V. (fjs e.V.), der in Zusammenarbeit mit der Fernstudienagentur des Fachhochschul-Fernstudienverbundes der Länder (FVL) in der Rolle eines Dienstleisters für die beteiligten Bildungseinrichtungen fungiert. Diese Konstruktion ermöglicht es Hochschulen und anderen Einrichtungen der Erwachsenenbildung Internetseminare zu vertretbarem Aufwand und in guter Qualität anzubieten. Auf der anderen Seite entsteht so das Potential für die kontinuierliche Weiterentwicklung der gemeinsam genutzten Plattform.

Am inhaltlichen Verbund für die Entwicklung und Weiterentwicklung von Comeniuscape.de sind beteiligt: Prof. Dave Kramer, ASFH; Heike Mielke, FVL; Stefan Nowak, fjs e.V.; Thomas Schmidt, fjs e.V.; Daniel Schötz, fjs e.V.; Klaus Spieler, fjs e.V.; Prof. Stefan Wagner, Paritätische Akademie gGmbH. comeniuscape.de wird seit Februar 2001 in den postgradualen Master-Fernstudiengängen "Sozialmanagement" und "Öffentliches Dienstleistungsmanagement" der Fachhochschulen Alice-Salomon-Fachhochschule Berlin (in Kooperation mit der Paritätischen Akademie gGmbH Berlin), FHVR Berlin gemeinsam mit der TFH Wildau und an der HS Mittweida (FH) erfolgreich eingesetzt

 

© 2001, www.comeniuscape.de

MEDIDAPRIX 2001

Mediendidaktischer Hochschulpreis der Gesellschaft für
Medien in der Wissenschaft